Gin – das „neue“ IN-Getränk

Vor über 8 Jahren trank ich zum ersten Mal Gin Tonic. Es schmeckte mir von Anfang an, auch wenn es kein süsses Getränk ist. Denn normalerweise trinke ich nur süsse alkoholische Getränke, aber ich denke, je älter man wird, ändert sich auch der Geschmack. So ist es auf jeden Fall bei mir, denn so war es auch mit Knoblauch, Oliven und Kaffee.

Mitte / Ende des Jahres 2016 habe ich entdeckt, dass es einen richtigen Hype um Gin gibt. Auf der einten Seite fand ich es richtig toll und interessant, denn es kamen neue Sorten auf den Markt, die Bars hatten plötzlich eine grössere Auswahl im Sortiment man konnte neue Geschmackssorten kennenlernen. Doch auf der anderen Seite wusste plötzlich jeder was über Gin und jeder 2. trinkt in der Bar Gin Tonic. Und obwohl ich schon über mehrere Jahre Gin Tonic trinke, musste ich mich fast jedes Mal erklären dass ich es schon länger trinke und nicht erst seit es ein IN-Getränk ist. Klar, ich trinke es jetzt sicher öfters und habe auch schon diverse neue Gins ausprobiert wie auch mit diversen Früchten und Gewürzen. Doch ich bleibe dem Getränk auf jeden Fall treu und werde es weiterhin trinken, wenn es nicht mehr IN ist.

Wie gesagt, ich habe es besser bzw. intensiver kennengelernt durch den Hype und dadurch bin ich auch sehr dankbar. Denn ich war an einer Gin Degustation in Basel wo ich vieles neues erfahren habe, wie z.B. dass es mal in England eine Gin Epidemie gab. Denn der Gin war damals billiger als Brot und somit verfütterte man die Babys damals mit Gin und trank es in Massen. Und beim degustieren habe ich dass erste Mal Gin pur getrunken, doch dies ist nichts für mich.Und beim Städtetrip in Edinburgh, besuchten wir die Gin Destillerie. Sie war auf Englisch, und was ich nicht verstand, übersetzte mein Mann für mich. Beide Besuche waren hochinteressant und hätte ich vermutlich nicht besucht, wenn Gin nicht so beliebt geworden ist in den letzten Jahren. Und in unseren Sommerferien 2017 in Mallorca, hatten wir bei unserem Hotel eine Rooftop Bar und dort probierten wir jeden Abend neue Sorten mit Gewürzen aus. Denn mein Mann ist seit neustem auch auf den Geschmack gekommen, denn bis jetzt trank er immer Whisky und jetzt trinkt er zur Abwechslung auch mal einen Gin Tonic. Am Besten schmeckt mir es mit einem Orangenschnitz oder mit Rosmarin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.