Sommerfrüchte

Wenn die Temperaturen steigen und der Sommer mit grossen Schritten sich nähert, freue ich mich auf diese wunderbare tolle Jahreszeit. Denn wenn die Tage länger und damit heller strahlen, gibt es vermehrt Früchte wie Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren und Kirschen zum pflücken oder zu kaufen. Vor 3 Jahren sind mein Mann und ich, Mitte Juni, dass erste Mal Erdbeeren, Brombeeren und Himbeeren pflücken gegangen, in der Gemeinde Füllinsdorf. Dieses Jahr gingen wir erst spät, Ende Juni, pflücken und hatten riesiges Glück noch ein Körbchen mit Erdbeeren zu füllen.

Ein Novum war dieses Jahr dass erste Mal Kirschen günnen in Obermumpf. Dort gibt es die richtig tollen grossen fleischigen Tafelkirschen. Als ich diese zum ersten Mal gegessen habe vor ein paar Jahren, wollte ich keine anderen mehr haben. Der Hof von der Familie Burkart wurde auch dieses Jahr wieder ausgezeichnet, als die Besten aus dem ganzen Kanton Aargau.

Es macht so einen Spass die Früchte selber zu pflücken, auch wenn es dabei sehr heiss werden kann. Doch der Erfolg ist, man darf während dem pflücken ein bisschen naschen und danach die selber gepflückten Früchten mit nach Hause nehmen, bei den Kirschen geht natürlich dass meiste an den Hof.  Es ist so ein schönes Gefühl, wenn man seine Arbeit in den Händen hält.

Zuhause werden noch ein paar weitere genascht. Oder ich mache daraus z.B. Kuchen, Wähe oder Muffins. Da die Früchte leider schnell matschig werden, gefriere ich sicher mehr als die Hälfte davon ein. Mit den gefrorenen Früchten machen wir selber gemachte Konfitüre, meistens Erdbeeren- , Kirsch- oder 4-Frucht-Konfitüre. Ach der Sommer ist doch eine tolle Zeit, leider manchmal zu kurz doch ich probiere es die Zeit auszukosten ob in den Rhein baden zu gehen, in den Bergen wandern oder gemütlich zu grillieren.

Probiert es doch nächstes Jahr selber aus und geht die Früchte pflücken, glaubt mir, es macht einen heiden Spass. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.