Eierlikörkuchen

Eierlikör und Ostern passt doch wie die Faust aufs Auge. Diesen Kuchen haben ich vor 2 Jahren dass erste Mal bei Freunden in der Nähe von Augsburg gegessen und er hat mir von Anfang an geschmeckt. Er ist so luftig leicht mit etwas Alkohol. Normalerweise schmecken mir Kuchen / Torten mit Alkohol eigentlich nicht, doch Eierlikör, Gin oder Baileys gehen immer, finde ich.  Deshalb wollte ich unbedingt das Rezept, denn jeder Biss ist ein Genuss. Deshalb empfehle ich euch, diesen auszuprobieren, denn er ist zudem auch schnell zubereitet. Bei uns darf er um die Osterzeit auf dem Tisch nicht mehr fehlen.

Rezept drucken
Eierlikörkuchen
Menüart Dessert
Vorbereitung 30 Min. vorbereiten
Kochzeit 45 Min. backen
Portionen
Personnen
Zutaten
Menüart Dessert
Vorbereitung 30 Min. vorbereiten
Kochzeit 45 Min. backen
Portionen
Personnen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backen vorheizen - Umluft bei 180 Grad.
  2. Alle Eier trennen und anschliessend das Eiweiss steif schlagen.
  3. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen danach mit den Haselnüssen vermengen und am Schluss den Eischnee unterheben.
  4. Den Teig in eine gefettete Springform füllen und ca. 45 Minuten backen. Falls er zu dunkel wird während dem backen, einfach den Kuchen mit Alufolie abdecken.
  5. Den Kuchen auskühlen lassen und aus der Form nehmen, auf einer Kuchenplatte stürzen und einen Tortenring darüber geben.
  6. Zuerst die Konfitüre darauf streichen, dann der geschlagene Rahm darüber streichen und am Schluss den Eierlikör darüber geben.
  7. Ab in den Kühlschrank damit, den Tortenring erst weg nehmen wenn er fest ist.