Delphin-Regenbogentorte

Die Regenbogen-Torten haben mich von Anfang fasziniert, als ich Bilder davon sah und wartete auf den passenden Event, um diese nachzubacken. So kam es dazu, dass der Geburtstag von meinem ältesten Patenkind bevor stand und sie sich eine Delphintorte wünschte. So suchte ich im Internet nach Ideen für die Torte. So kam ich zum Entschluss aussenrum die Torte mit Fondant einzudecken und mit Fondant-Delphinen zu dekorieren. Im Innern gibt es eine Regenbogentorte, wo die schönen Regenbogenfarben zur Geltung kommen werden. So kaufte ich alles ein, was ich zu Hause noch nicht hatte und machte mich ans Werk. Das Backen von den 6 verschiedenen farbigen Böden war noch,dass einfachste, denn ich hatte noch viele Schritte vor mir. Leider hat nicht alles so funktioniert, wie ich mir dass vorgestellt habe wie z.B. die Buttercreme. Die ist leider geronnen, doch nach erfolgreichem recherchieren im Internet gab es ein Wasserbad, was sie wieder geschmeidig gemacht hat. Ein super Tipp falls dies euch auch mal passiert, statt wegzuwerfen. Die Böden habe ich zuerst mit selber gemachter Erdbeerkonfitüre eingestrichen, danach kam die Buttercreme dazu und für den Crunch-Effekt gab es zerbröselte Schoggostengel. Den selber eingefärbten Fondant, mit den Wilton-Farben, ist mir leider beim zudecken der Torte auf den Seite gerissen, doch ich fand zum Glück ein schickes Band um die Risse zu verstecken. Am Schluss stand eine anschauliche Torte, wo ich sehr stolz darauf war. Geschmeckt hat sie auch, was will man mehr.

Die ganze Torte hat mir wieder mal gezeigt dass es gar nicht so leicht ist so etwas zu backen, den auf dem Bild sieht alles so einfach aus. Mein grosser Respekt vor allen Tortenbäckern.

Dies wird sicher nicht meine letzte Fondant-Torte sein, aber vorerst brauche ich eine Pause davon. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.