Lebkuchen

Schon in meiner Kindheit gab es selbergemachten Lebkuchen, ein ganzes Blech voll. Am liebsten habe ich ein Stück in der Mitte durchgeschnitten und mit Butter bestrichen. Habe es dann wie ein Sandwich gegessen, Yummy!
Mein Rezept ist von einer guten Freundin. Sie bäckt es auch unter dem Jahr. Habe es ein bisschen abgeändert. Geniesst die bevorstehende Adventszeit in vollen Zügen.

Rezept drucken
Lebkuchen
Menüart Dessert, Snack
Küchenstil Weihnachten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20-30 Minuten
Portionen
Zutaten
Menüart Dessert, Snack
Küchenstil Weihnachten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20-30 Minuten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Ein Blech mit Backpapier ausstatten.
  3. Alle trockenen Zutaten, vom Mehl bis und mit zum Lebkuchengewürz in einer Schüssel mischen.
  4. Milch und Öl vorsichtig unterrühren, mache es von Hand mit einem Teigschaber.
  5. Die ganze Masse auf dem Blech verteilen. Achtung, nicht über das ganze Blech sonst wird es zu dünn. Ich nehme immer ein kleines wo man separat kaufen kann, mit Deckel zB. von Dr. Oetker.
  6. 20-30 Minuten backen, bis nichts mehr am Schaschlikspiess klebt.
  7. Abkühlen lassen und in der Zwischenzeit die Schokolade in der Mikrowelle schmelzen lassen.
  8. Schön auf dem Lebkuchen verstreichen und Zucker- und/oder Schoggostreusel darüber streuen.
  9. In kleine quadratische/rechteckige Stücke schneiden.
Rezept Hinweise

Wenn ihr es nachgemacht hat und es postet, dann bitte mit dem Hashtag *SchoggoVinoFood* vermerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.