Joghurt-Glacé

Glacé/Speiseeis/Eis/Icecream/Gelato – egal wie man es nennt, im Sommer ist es das Beste bei diesen hohen Temperaturen. An italienischen Glacé-Ständen kann ich nicht einfach so vorbei gehen, ohne ein Auge auf die diversen Sorten darauf zu werfen. Denn die italienischen Glacés gehören für mich zu den Besten der Welt. Meine Lieblingssorte ist Haselnuss, italienisch Nocciola.

Dieses Jahr habe ich probiert Glacé selber herzustellen, mit Joghurt. Doch habe ich keine passenden Eisformen mehr gefunden im Ikea, waren bereits schon alle ausverkauft. Daher habe ich spontan die Ofenform Koncis von Ikea benutzt, den von der Form her passt sie perfekt in den Tiefkühler.

Das Glacé konnte man gut aus der Form nehmen und es war richtig lecker.

Rezept drucken
Joghurt Glacé
Menüart Dessert
Portionen
Zutaten
Menüart Dessert
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Eine Form mit Backpapier belegen.
  2. Den Joghurt mit einem Löffel auf der ganzen Form gleichmässig verteilen.
  3. Früchte waschen und danach ein paar von den Früchten klein schneiden und anschliessend über dem Joghurt verteilen.
  4. Danach die Haferflocken und Kakao Nibs darüber streuen und am Schluss den Agavendicksaft.
  5. Für ein paar Stunden in den Tiefkühler stellen oder am Besten über Nacht. Rausnehmen und mit einem Messer in Stücke schneiden und dass selbergemachte Glacé in vollen Zügen geniessen.
Rezept Hinweise

Wenn ihr es nachgemacht habt und es postet, dann bitte mit dem Hashtag *SchoggoVinoFood* vermerken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.