Food Tour in Basel

Oft ist es so, dass man die Städte in denen man aufgewachsen ist am aller wenigsten kennt. So geht es mir auf jeden Fall.

Nach welchen Informationen und Tipps sucht man bei der Planung einer Städte Reise?
Welche Restaurants muss man besuchen, welche Sehenswürdigkeiten muss man gesehen haben. Was «MUSS» man gegessen haben.
Es kommen in der Planungsphase immer weitere Fragen dazu. In den meisten Fällen kann man nicht alles anschauen. Und essen schon gar nicht…;-)
Als ich gesehen habe, dass es eine Food Tour in Basel gibt, wusste ich, an dem würde ich gerne teilnehmen.
Also habe ich mir diesen Event auf den Geburtstag gewünscht. Besten Dank an dieser Stelle an mein/e Gönner/innen. Anfang Oktober ging es dann auf die Schlemmertour.
An einem Samstag, um 10.45 Uhr trafen wir uns vor dem ersten Shop, bei der Kult Bäckerei an der Elsässerstrasse.
Dort bekamen wir die Broschüre mit den weiteren Stopps und einem Heissgetränk wie auch das berühmte Gebäck, das Basler Gold.
Dies ist ein Gebäck mit Gold überzogen und es war köstlich, richtig schön fluffig.
Wir sind die ganze Strecke zu Fuss, denn das Wetter war auf unserer Seite.
Man kann sich die Zeit selber einteilen, es gibt keine Zeitvorgabe, ausser beim letzten Stopp muss man die Öffnungszeit beachten, wann die warme Küche schliesst.

Anhand meiner Collage könnt ihr, wenn ihr euch in Basel auskennt, antizipieren welche Strecke wir gegangen sind. Es gibt seit kurzem neue Stopps. Somit könnte auch ein weiteres Mal mit neuen Erfahrungen verbunden sein.
So viel sei verraten, mit Hunger geht niemand nach Hause. Falls die Menge doch nicht reicht, bei jedem Stopp hat es weitere tolle schmackhafte Angebote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.